Ostpromenade

Seit Anfang des Jahres 2016 plant die beauftragte Arbeitsgemeinschaft “ARGE Schulauer Hafen” die Gestaltung der neuen Ostpromenade. Die ARGE besteht aus dem Landschaftsarchitekturbüro Breimann & Bruun, dem Architekturbüro bof Architekten und der Ramboll IMS Ingenieurgesellschaft.
 
Der Inhalt der Plannug umfasst grundsätzlich drei Aufgaben und hat zum Ziel, den wasserseitigen Bereich am Strandweg bzw. der Schulauer Straße attraktiv neu zu gestalten. Hierzu wird erstens das derzeit ungenutzte Areal vor der Flutschutzwand in eine begrünte terrassanartige Promenade umgebaut. Die bestehende Flutschutzwand soll ansprechend gestaltet in die neue Promenade integriert werden. Zweite Aufgabe an die Planer ist die Herstellung neuer Zugangswege durch die bestehende Flutschutzwand, damit der neue Hafen besser erreichbar und erlebbar wird.
 
Zudem wird als dritte Maßnahme das alte markante Haus des Hafenmeisters saniert und in die Promenade integriert. Derzeit ist auch geplant, angenzend an das Hafenmeisterhaus eine öffentliche WC-Anlage zu errichten und einen Neubau für ein gastronomisches Angebot zu schaffen. Weitere Details zur Planung entnehmen Sie bitte der bereitgestellten Präsentaion, die im Rahmen des Planungsausschusses am 12. April 2016 vorgestellt worden sind. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 30. Juni 2016 wurde Stand der Planung der Öffentlichkeit präsentiert.