Schulau

Der Ort Schulau wird zum ersten Mal im 15. Jahrhundert im Zusammenhang mit dem Hafen und der Hanse erwähnt. Sein Name weist auf einen sicheren Liegeplatz für Schiffe hin, er geht ursprünglich auf das Wort schuulen, also verbergen zurück.

4_1_schulau_1Bis 1909 war Schulau ein eigenständiger Ort, der dann mit der etwa ebenso großen Stadt Wedel zusammengelegt wurde, um Verwaltungskosten zu sparen. Die beiden Orte waren zu diesem Zeitpunkt sehr unterschiedlich entwickelt: in Schulau siedelten sich Industriebetriebe an, Hafenanlagen wurden gebaut. Wedel war durch Landwirtschaft geprägt, hatte jedoch bessere technische und soziale Infrastruktur.

Insgesamt hat Wedel heute etwa 32.000 Einwohner (Stand 2011) und ist Teil der Metropolregion Hamburg.