Ostpromenade

Projektbeschreibung

Als nächster Baustein der Gesamtplanung wird die östliche Seite des Hafens mit der Hochwasserschutzmauer neugestaltet. Die Ostpromenade des Stadthafens soll zu einem qualitativ hochwertigen Raum mit unterschiedlichen Nutzungen werden. Neben ansprechenden Sitzgelegenheiten und Treppenanlagen mit Aufenthaltsqualität wird auch ein Gebäude mit Kiosk und öffentlichen WC geplant. Zusammen mit dem Schulauer Fährhaus und dem Willkomm Höft wird die Ostpromenade zu einem belebten und beliebten Stadtraum mit Elbblick.

Im gesamten Bereich der √∂stlichen Promenade gibt es lange Sitzelemente, die mit Ihrer Lage und Form die Kr√ľmmung des Hafenbeckens nachzeichnen. Die Sitzm√∂bel aus Holz sowie Sitzkanten aus Granit bieten vielf√§ltige Angebote, die alle Blickrichtungen abdecken. Eine gr√ľne B√∂schung am n√∂rdlichen Ende bildet ruhige Bereiche und R√ľckzugsorte aus. Baumpflanzungen als Haine unterst√ľtzen diesen Charakter. Die Treppen und Sitzstufenanlage am s√ľdlichen Ende bildet ein Kontrastprogramm. F√ľr Fahrr√§der und Motorr√§der werden am s√ľdlichen Eingangsbereich entlang des Strandwegs Abstell- und Parkm√∂glichkeiten geschaffen.

Neben dem Aspekt des Hochwasserschutzes wird die Schutzwand zu einem wichtigen Gestaltungselement der Ostpromenade. F√ľr die Promenade bildet sie einen durchg√§ngigen ‚ÄěR√ľcken‚Äú und schirmt den Verkehrsl√§rm ab. Im Bereich der Hafenstra√üe sind zus√§tzliche √Ėffnungen geplant. Die neuen √Ėffnungen sollen zuk√ľnftig direkt zur Hafenpromenade f√ľhren. Mit diesen Ma√ünahmen wird eine bessere Verkn√ľpfung zwischen Stadt und Hafen erreicht. Die bestehenden Fluttore bleiben in ihrer heutigen Form erhalten.

Um den Schulauer Hafen und insbesondere die Ostpromenade zu einem belebten und beliebten Stadtraum f√ľr alle Personengruppen zu entwickeln, wurden die Planungen u.a. mit dem Seniorenbeirat sowie dem Behindertenbeauftragten abgestimmt. Dabei wurden W√ľnsche, wie z.B eine ausreichende Beleuchtung der Wegefl√§chen sowie eine gewisse Sitzh√∂he der Bankelemente, formuliert und in die Planung einbezogen.

Weiterf√ľhrende Unterlagen

Um Ihnen umfassende Informationen zu liefern, stellen wir Ihnen hier weiteres Informtionsmaterial zur Verf√ľgung.

Bild Kaimauer: Gabriele Planthaber / pixelio.de

Kontakt

Ansprechpartner

Stadt Wedel
Fachdienst Stadt- und Landschaftsplanung
Rathausplatz 3-5
22880 Wedel
www.wedel.de

Ansprechpartnerin: Frau Hoppe
Telefon: +49 (4103) 707 346
E-Mail: e.hoppe@stadt.wedel.de

Sanierungsträger

Deutsche Stadt- und Grundst√ľcks-
entwicklungsgesellschaft mbH
treuhänderischer Sanierungsträger der Stadt Wedel

Ansprechpartner:
Richard M√ľhlmann
Telefon: +49 (40) 182121201
E-Mail: richard.muehlmann@dsk-gmbh.de

Top